Die Tintenfischtinte wird hauptsächlich in Japan und im Mittelmeerraum zum Kochen verwendet. Es wird sowohl als Lebensmittelfarbstoff als auch für Aromen wie in Nudeln und Saucen verwendet. Aber ist die Tintenfischtinte nicht giftig? Nun, einige Studien haben gezeigt, dass es für einige Zellen, einschließlich Tumorzellen, toxisch ist, aber die Forschung ist noch im Gange.

In der Vergangenheit wurde die Tinte für Stifte und Quills verwendet, derzeit ist jedoch unklar, ob Tintenfischtinte durch oralen Verzehr wirklich giftig ist., Aber, da es seinen Weg in einige Kulturen Küchen gemacht, es könnte nicht so giftig sein.

Um seine Verwendung in der Natur zu analysieren, wird die Tinte hauptsächlich als Nebelwand verwendet, um Raubtiere abzuwehren oder zu verwirren, wenn sie sich den Eiern eines Oktopus nähern. Die Tinte reizt manchmal Raubtiere. Hier sind einige häufige interessante Fragen zu Tintenfischtinte.

Ist Octopus Ink gesund?,

Die Tintenfischtinte enthält viele Verbindungen wie Melanin, Enzyme, Polysaccharide, Katecholamine – Hormone, Metalle wie Cadmium, Blei und Kupfer sowie Aminosäuren wie Glutamat, Taurin, Alanin, Leucin und Asparaginsäure.

Die Hauptkomponente, die für die dunkle Tinte des Oktopus verantwortlich ist, ist Melanin. Melanin tritt auch beim Menschen auf und ist für die Bestimmung unserer Hautfarbe verantwortlich.

Tintenfischtinte wird seit der Antike für traditionelle Medizin, Schreiben, Kunst, Kosmetik und als Lebensmittelzusatzstoff, Farb-oder Aromastoffe wie Nudeln oder Saucen verwendet.,

Tintenfischtinte kann einige gesundheitliche Vorteile haben und vielleicht teilweise giftig, aber menschliche Forschung fehlt in diesem Thema. Tatsache ist, dass wir dies in kleinen Dosen konsumieren, und es ist unwahrscheinlich, dass es uns negativ oder sogar positiv beeinflusst.,

Einige andere Studien kamen zu dem Schluss, dass Tintenfischtinte die folgenden gesundheitlichen Vorteile haben kann, aber bedenken Sie, dass diese Studien an Reagenzgläsern und Tieren durchgeführt wurden:

Antimikrobielle Eigenschaften

In diesen Tests erwies sich die Tinte als wirksam gegen Bakterien in Zahnplaques wie Streptococcus mutans, Actinomyces viscosus, Lactobacillus acidophilus und Candida albicans.

Eine weitere Teströhrenstudie zeigte, dass die Tintenverbindungen Bakterien neutralisieren konnten, die lebensmittelbedingte Krankheiten wie Escherichia coli und Listeria Monocytogenes verursachen.,

Antioxidative Wirkung

Tintenfischtinte hat starke antioxidative Eigenschaften. Diese Verbindungen bekämpfen potenziell schädliche Moleküle, die als freie Radikale bezeichnet werden und Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen und Diabetes verursachen können. Es ist auch bekannt, dass Antioxidantien die Auswirkungen des Alterns etwas verlangsamen.

Diese Eigenschaften stammen von einem Molekül, das in der Tintenfischtinte vorhanden ist, nämlich den Polysacchariden, bei denen es sich um lange Ketten verbundener Zuckermoleküle handelt, die nachweislich vor freien Radikalen schützen.,

Bekämpfung von Krebs

Andere Reagenzglasstudien ergaben, dass die Tinte die Tumorgröße und die Ausbreitung von Krebszellen verringern kann, aber es gibt auch Gegenstudien dazu. Das dafür verantwortliche Molekül in der Tinte sind wiederum Polysaccharide. Aber weitere Forschung ist erforderlich.

Andere potenzielle gesundheitliche Vorteile

Tintenfischtinte kann den Blutdruck senken, da einige Verbindungen in der Tinte die Erweiterung der Blutgefäße unterstützen. Magengeschwüre können mit dieser Tinte bekämpft werden, da die Tinte die Magensäureproduktion reduziert.,

Schließlich kann die Tinte das Immunsystem stärken, da in bestimmten Fällen die Tinte das Wachstum und die Entwicklung von Immunzellen förderte und das Immunsystem mit einer Kontrolllösung verbesserte.

Was passiert, wenn ein Octopus Tinten?

– Octopus Tinte, wenn Sie sich bedroht fühlen, und Sie tun dies, um vor Feinden zu verbergen oder um eine Ablenkung, während Sie fliehen. Diese Tinte schadet manchmal den Raubtieren, da sie die Verbindung Tyrosinase enthält, die eine blendende Reizung verursachen und den Geruchs-und Geschmackssinn des Raubtiers gurgeln kann., Einige Tintenfische können in ihrer eigenen Tinte sterben, wenn sie nicht in der Lage sind, davon zu entkommen.

In anderen strategischen Situationen, wie zum Beispiel wenn ein Raubtier die Eier eines Oktopus essen möchte, möchte der Mutter-Oktopus das Raubtier verscheuchen oder blenden, damit ihre Eier sicher bleiben.

Ist Krake gefährlich zu essen?

In bestimmten Teilen der Welt ist es eine Delikatesse, aber manchmal wird es roh und sogar lebendig serviert. Dies ist sehr gefährlich, weil der Oktopus Sie ersticken könnte, wenn Sie versuchen, es zu schlucken, besonders, seine Tentakel bewegen sich immer noch, also, ja, Sie bekommen die Idee.,

Aber Sie sollten keinen Tintenfisch essen, da diese schönen Kreaturen Teil eines bereits übernutzten Meeresökosystems sind. Sie sind nicht einmal so toll zu essen, da sie größtenteils gummiartig sind, verpassen Sie nicht viel.

Sind Kraken aggressiv gegenüber Menschen?

Octopus kann giftige Bisse liefern, da sie scharfe Schnäbel haben. Aber das passiert selten bei Menschen, da es dir wirklich nahe kommen muss. Höchstwahrscheinlich wird ein Oktopus versuchen, Menschen auszuweichen, aber das bedeutet nicht, dass Sie nicht vorsichtig sein sollten, da sie auch extrem neugierige Kreaturen sind und wer weiß, was sie auslösen könnte.,

Tintenfischbisse können Blutungen und Schwellungen verursachen, jedoch ist nur das Gift des blauringigen Oktopus, nämlich die Hapalochlaena lunulata, für den Menschen tödlich.

Das Oktopusgift verursacht normalerweise Lähmungen bei seiner Beute. Dies liegt daran, dass es die Neurotoxine Tyramin oder Cephalotoxin enthält. Es ist am besten, Abstand zu halten ungeachtet und bewundern Sie diese schöne Meerestier, das Respekt verdient.

Wussten Sie schon?

– Kraken haben blaues Blut, das eher Kupfer als eisenhaltiges Blut namens Hämocyanin aufweist., Diese Art von Blut transportiert Sauerstoff effizienter als unsere Hämoglobine. Dieser Zustand macht Tintenfische jedoch auch extrem empfindlich gegenüber Veränderungen des Säuregehalts.

– Weibliche Kraken legen bis zu 400.000 Eier, die sie übermäßig bewachen, wie sie dazu neigen. Nachdem sie sich paaren, Der männliche Oktopus watet ab, um zu sterben, während das Weibchen verhungert sich zu Tode, Mit ihrem Körper unternimmt eine Kaskade von zellulären Selbstmord, ausgehend von den Sehdrüsen und plätschert nach außen durch ihre Gewebe und Organe, bis sie stirbt.,

– Die Tentakel der Kraken haben einen eigenen Geist, da sich zwei Drittel ihrer Neuronen in diesen Armen befinden. Somit, dies macht Kraken ziemlich kompetent bei Multitasking, da ein Arm kann damit beschäftigt sein, etwas zu tun, während der Krake selbst kann damit beschäftigt sein, etwas anderes zu tun.

– Kraken haben drei Herzen, von denen zwei ausschließlich daran arbeiten, Blut über die Kiemen hinaus zu bewegen, und das dritte hält den Kreislauf zu den anderen Organen fließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.