Wie viel Grünkohl ist zu viel?

Im Allgemeinen gilt Grünkohl als gesundes Lebensmittel, wenn er in Maßen und im Gleichgewicht mit anderen Lebensmitteln und Lebensmittelgruppen gegessen wird. Dieses Blattgrün kann in Olivenöl gebraten, zu Smoothies gemischt, in einen Grünkohlsalat geworfen oder sogar in Grünkohlchips gebacken genossen werden!,

Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist es nicht schwierig, Grünkohl zum Frühstück, Mittag-und Abendessen zu konsumieren, aber es ist wichtig zu bedenken, dass die Menge an Grünkohl, die Sie konsumieren, sich auf Ihre Gesundheit auswirken kann, abhängig von allen Gesundheitszuständen, die Sie haben und wie Ihr Verdauungssystem dieses Kreuzblütlergemüse verträgt.

Was beim Grünkohlessen zu beachten ist

Grünkohl ist sehr beliebt geworden-und das aus gutem Grund!, Die gesundheitlichen Vorteile von Kale sind reichlich vorhanden, da es reich an wasserlöslichem Vitamin C und fettlöslichen Vitaminen A und K ist und auch eine großartige Ballaststoffquelle ist, die alle dazu beitragen, Herzerkrankungen vorzubeugen und die Herzgesundheit zu fördern.

Grünkohl ist auch dafür bekannt, bestimmte Verbindungen, sogenannte Glucosinolate, zu enthalten. Diese schwefelhaltigen Verbindungen finden sich in allen Kreuzblütlern, und die Forschung hat gezeigt, dass sie schützende Eigenschaften gegen Krebs bieten können, wie zum Beispiel den Schutz vor Schäden durch freie Radikale., Diese Verbindungen kommen jedoch nur in rohem Kreuzblütlergemüse wie rohem Grünkohl vor und werden beim Erhitzen und Kochen abgebaut.

Wenn Sie Rohkohl essen, werden Glucosinolate in eine Verbindung namens Thiocyanat zerlegt. Diese Verbindung kann die Fähigkeit der Schilddrüse beeinträchtigen, Jod aufzunehmen, das für eine ordnungsgemäße Schilddrüsenfunktion erforderlich ist. Eine weitere Verbindung, die in rohem Kreuzblütlergemüse enthalten ist, ist Progoitrin, das die Schilddrüsenhormonsynthese beeinträchtigen und wichtige Funktionen der Schilddrüse beeinflussen kann, z. B. die Blutzuckerkontrolle und die Regulierung Ihres Stoffwechsels.,

Für Menschen mit Hypothyreose wird empfohlen, die Menge an rohem Grünkohl und anderem Kreuzblütlergemüse zu beobachten, die Sie konsumieren. Wenn Sie an einer Herzerkrankung leiden, die einen Blutverdünner erfordert, sollten Sie möglicherweise auf Ihre Vitamin-K-Aufnahme achten. Vitamin K fördert die Blutgerinnung, während Blutverdünner die Blutgerinnung verlangsamen. Dies bedeutet, dass der Verzehr hoher Mengen an Vitamin K wie Grünkohl, Spinat und Rosenkohl dieses Medikament beeinträchtigen kann.

Wenn Sie jedoch keine Schilddrüsen-oder Gerinnungsprobleme haben, ist das nicht genug, um so viel Grünkohl zu essen, wie Sie wollen!, Sie müssten jedoch über einen langen Zeitraum viel essen, um diese Art von negativen Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu sehen.

Soll ich rohen oder gekochten Grünkohl essen?

Rohkohl ist absolut sicher zu essen, aber stellen Sie sicher, dass er vor dem Essen gründlich gespült und getrocknet wird! Grünkohl steht auf der schmutzigen Dutzend-Liste, was bedeutet, dass er oft mit Pestiziden angebaut wird, und die Rückstände dieser Pestizide müssen vollständig abgespült werden, um sicherzustellen, dass Sie sie nicht konsumieren., Auch, wie bei jedem frischen Obst oder Gemüse, gibt es immer die Möglichkeit der menschlichen Kontamination während der Ernte und Transport, so ist es beste Praxis, Ihre Produkte vor dem Essen zu spülen.

Ob Sie sich für Rohkohl, gekochten Grünkohl oder ein bisschen von beidem entscheiden, alles hängt von Ihrer Bio-Individualität ab, dem Verständnis, dass das, was für Sie am besten funktioniert, nicht unbedingt für andere funktioniert. Dies gilt für alle Lebensbereiche, aber es gilt besonders, wenn es um Ernährung geht und welche Lebensmittel für Ihren Körper wirken.,

Wenn Sie unter Hypothyreose leiden, kann es ausreichen, dass Sie sagen: „Ich esse nie rohen Grünkohl und esse nur gekochten Grünkohl.“Wenn Sie keine Hypothyreose haben, aber andere gesundheitliche Probleme haben, wie z. B. ein undichtes Darmsyndrom oder eine allgemeine Darmfunktionsstörung, kann der Verzehr hoher Mengen dieses faserigen Gemüses Ihre Darmschleimhaut und Verdauung beeinträchtigen, insbesondere wenn Sie roh sind.

Viele Menschen vertragen diese Art von Gemüse besser, wenn es gekocht wird, was immer noch einen Nährwert hat!, Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie gekochten Grünkohl zubereiten können:

  • Bake it-Grünkohl wird im Ofen knusprig und knusprig, um eine viel gesündere Version von Chips zu erhalten!
  • Sautieren Sie es in einem gesunden Fett-Grünkohl enthält fettlösliche Vitamine A und K, was bedeutet, dass sie am besten absorbiert werden, wenn sie mit Fett gepaart werden. Werfen Sie Grünkohl in eine Pfanne mit Olivenöl, Ghee oder Avocadoöl, um eine einfache Beilage für Ihr nächstes Abendessen zuzubereiten.,
  • Fügen Sie es Ihren Lieblingssuppen oder Eintöpfen hinzu – Grünkohl ist ein perfektes Blattgrün zum Hinzufügen, da es schnell weich wird und gleichzeitig seine Konsistenz beibehält, was es zu einer einfachen und köstlichen Möglichkeit macht, mehr Grün in Ihre Ernährung aufzunehmen!

Vor-und Nachteile von rohem vs. gekochtem Grünkohl

Die Bestimmung der Vor-und Nachteile des Verzehrs von rohem oder gekochtem Grünkohl hängt auch von Ihrer Bioindividualität ab, aber hier sind einige der häufigsten:

Vorteile des Verzehrs von Rohkohl

  • Es ist schneller zuzubereiten.
  • Es fügt Masse zu Smoothies und Salate.,
  • Glucosinolate-krebsvorbeugende Eigenschaften – sind noch intakt.

Nachteile des Verzehrs von Rohkohl

  • Es kann möglicherweise bestehende Schilddrüsenprobleme verschlimmern, was zu Blutzuckerkontrolle und Stoffwechselproblemen führt.
  • Es kann möglicherweise bestehende Blutgerinnungsprobleme verschlimmern oder die Auswirkungen bestimmter Medikamente verringern.
  • Es kann möglicherweise Magenschmerzen, Verstopfung oder Blähungen verursachen.

Vorteile des Verzehrs von gekochtem Grünkohl

  • Es ist einfacher für das Verdauungssystem und den Darm.
  • Fasergehalt bleibt intakt.,
  • Fettlösliche Vitamine werden besser aufgenommen (wenn sie mit Fett gekocht werden).

Nachteile des Verzehrs von gekochtem Grünkohl

  • Die Zubereitung dauert länger.
  • Glucosinolate werden abgebaut.

Ist Grünkohl also schlecht für Sie?

Nur du kannst das beantworten! Wenn es um ein gesundes Leben geht, ist dies nur ein kleiner Teil des Gesamtbildes. Zusätzlich zu Grünkohl – oder anderem Blattgrün, das Sie konsumieren – konzentrieren Sie sich am besten auf eine ausgewogene Ernährung mit Lebensmitteln anderer Lebensmittelgruppen wie komplexen Kohlenhydraten, gesunden Fetten und hochwertigem Protein (pflanzlich oder tierisch)!,

Bedenken Sie auch Folgendes: Sie können so viel Grünkohl essen, wie Sie möchten, aber wenn andere Bereiche Ihres Lebens unerfüllt sind – wie Ihre häusliche Umgebung, Beziehungen oder berufliche Zufriedenheit–, fördert der tägliche Grünkohl-Smoothie die Gesundheit in Ihrem Körper nicht so sehr wie möglich, wenn Sie ein ausgeglichenes Leben führen würden. Eine IIN-Ausbildung konzentriert sich genau darauf: Balance in jedem Bereich Ihres Lebens zu finden, um optimale Gesundheit und Wohlbefinden in Körper, Geist und Seele zu fördern. Erfahren Sie mehr über den innovativen Gesundheitscoaching-Lehrplan, der Ihnen helfen kann, ein ausgewogenes Leben zu führen und anderen beizubringen, dasselbe zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.